Pressemeldungen

Hier finden Sie die aktuellen Pressemeldungen des Deutschen Pflegerates e.V.



Pressemeldung vom 26.02.2020

Personalbemessung in der stationären Langzeitpflege

Beleg für unzureichende Personalausstattung. Maßstab: Pflegequalität sicherstellen

Gestern wurden die Ergebnisse des Projekts zur Personalbemessung in der stationären Langzeitpflege vorgestellt. Hierzu können Sie den Präsidenten des Deutschen Pflegerats e.V. (DPR), Franz Wagner, in seiner ersten Einschätzung zum neuen Personalbemessungsverfahren gerne wie folgt zitieren:

„Der Deutsche Pflegerat begrüßt, dass mit dem Zwischenbericht jetzt das vorläufige Ergebnis der Entwicklung vorliegt. Das neue Personalbemessungsverfahren soll endlich dafür sorgen, dass die pflegerische …

... weiter lesen
Pressemeldung vom 13.02.2020

Pflege kann mehr

Zum gemeinsamen Positionspapier „Pflege kann mehr" der Robert Bosch Stiftung, der Bertelsmann Stiftung und der Stiftung Münch erklärt Franz Wagner, Präsident des Deutschen Pflegerats e.V. (DPR):

„Der Deutsche Pflegerat begrüßt die klaren Forderungen der Robert Bosch Stiftung, der Bertelsmann Stiftung und der Stiftung Münch.

Deren fünf zentralen Forderungen zur Professionalisierung, zu erweiterten Kompetenzen, zur Akademisierung und Selbstverwaltung sowie zur Förderung von Exzellenz in der Pflege decken sich mit denen des Deutschen Pflegerats und seiner Verbände.

Wir hoffen, dass …

... weiter lesen
Pressemeldung vom 11.02.2020

Zeitarbeit ist ein Symptom für die Krise in der Pflege

Deutscher Pflegerat begrüßt Bundesratsinitiative des Berliner Senats zur Eindämmung der Zeitarbeit

Der Berliner Senat hat heute die Einbringung einer Bundesratsinitiative zur Eindämmung der Zeitarbeit in der Pflege beschlossen. Hierzu erklärt Franz Wagner, Präsident des Deutschen Pflegerats e. V. (DPR):

„Die Zeitarbeit ist ein Symptom für die Krise in der Pflege. Sie hat ihren Ursprung in den unzureichenden Arbeitsbedingungen, im Personalmangel und in schlechten Personalschlüsseln, die eine Kompensation bei einem Ausfall des Stammpersonals nicht erlauben.

Ein Verbot der Zeitarbeit …

... weiter lesen
Pressemeldung vom 31.01.2020

Deutscher Pflegerat: Das Signal der Pflege-Mindestlohnkommission ist zu schwach

Zum Beschluss der Pflege-Mindestlohnkommission, den Pflege-Mindestlohn anzuheben, Ost und West zu vereinheitlichen und nach Qualifikationsstufen zu staffeln, erklärt Christine Vogler, Vize-Präsidentin des Deutschen Pflegerats e. V. (DPR):

„Die Mindestlohngrenzen dürfen keine Lohnstandards sein. Sie können auch keine Maßgabe für Tarifvereinbarungen sein. Problematisch ist, dass die Berufe in der Pflege durch Mindestlöhne mit einem bestimmten Wert und einem bestimmten Lohnniveau in Verbindung gebracht werden. Die Unterschiede beim Mindestlohn zwischen Ost-West hätten schon seit langem …

... weiter lesen
Pressemeldung vom 14.01.2020

Care Klima-Index 2019. Pflegerische Versorgung ist nicht gesichert

Der Deutsche Pflegerat fordert deutlich höhere Investitionen in die pflegerische Versorgung

Zu den heute veröffentlichten Ergebnissen des CARE Klima-Indexes 2019 betont der Präsident des Deutschen Pflegerats, Franz Wagner:

„In manchen Bereichen gleicht es einer Bankrotterklärung für unser Gesundheitssystem, dass 39 Prozent der im CARE Klima-Index Befragten und sogar 59 Prozent der Pflegefachpersonen die Qualität der pflegerischen Versorgung in Deutschland als nicht gesichert ansehen.

Wir haben es mit einem systemischen Defizit zu tun. Fakt ist: Deutschland muss deutlich mehr in die …

... weiter lesen
Pressemeldung vom 14.01.2020

Vorschlag für Interimslösung zur Personalbemessung im Krankenhaus an Bundesgesundheitsminister Spahn übergeben

DPR, DKG und ver.di hatten im Rahmen der Konzertierten Aktion Pflege (KAP) den Auftrag übernommen, bis Jahresende 2019 einen Vorschlag für ein Personalbemessungsverfahren im Krankenhaus als Interimslösung zu entwickeln. Das ist den drei Partnern gelungen. Am 13.1.2020 haben sie Bundesminister Spahn den Vorschlag zur PPR 2.0 präsentiert. Gemäß Beschluss der KAP wird das Ministerium nun den Vorschlag prüfen.

„Die drei Entwicklungspartner repräsentieren ein breites Bündnis mit unterschiedlichen Perspektiven auf das Problem Personalausstattung Pflege im Krankenhaus. Das ist eine …

... weiter lesen
Pressemeldung vom 01.01.2020

2020 – Internationales Jahr der Pflegefachpersonen und Hebammen

WHO unterstreicht Bedeutung der beiden Gesundheitsprofessionen für die Versorgung

Im Mai 2019 hat die Weltgesundheitsversammlung beschlossen, das gesamte Jahr 2020 zum Internationalen Jahr der Pflegefachpersonen und Hebammen (Nurses and Midwives) zu erklären. Dazu sagt in Berlin der Präsident des Deutschen Pflegerats, Franz Wagner:

„Der Deutsche Pflegerat begrüßt den Entschluss der Weltgesundheitsversammlung und die damit verbundene Anerkennung des unverzichtbaren Beitrags von Pflegefachpersonen und Hebammen für eine gute Gesundheitsversorgung der Menschen auf der ganzen Welt. Es geht …

... weiter lesen
Zum Seitenanfang