Pressemitteilungen

Christel Bienstein mit Ehrendoktorwürde ausgezeichnet

By 3. September 2021 No Comments

Deutscher Pflegerat: Frau Bienstein ist ein inspirierendes Vorbild für die Pflege

Für ihre Verdienste für die Pflegewissenschaft in Deutschland hat Prof. Christel Bienstein die Ehrendoktorwürde der Universität Witten/Herdecke (UW/H) erhalten.

„Prof. Christel Bienstein versteht es wie keine andere, die pflegewissenschaftliche Forschung, Politik und Gestaltungswille als Gewinn für die Profession Pflege zusammenzubringen. Allein all die Funktionen zu nennen, in denen sie gestaltend aktiv und immer mit dem Ziel verbunden ist, für die Profession Pflege etwas zu erreichen, würde den Rahmen jeder Pressemitteilung sprengen“, freut sich Christine Vogler, Präsidentin des Deutschen Pflegerats e.V. (DPR), über die Auszeichnung von Bienstein.

„Ohne sie wäre die Pflege Jahre zurück. Dabei ging es ihr immer um die pflegerische Unterstützung von Menschen auf allen Ebenen; anhand von pflegerischen Konzepten, Interventionen, Pflegebegutachtungen, Projekten, Aus- und Weiterbildung und Akademisierung. Sie hat in unzähligen Gremien mitgearbeitet und unendlich viel fachlichen Input geliefert. Auch ihr Einsatz als Präsidiumsmitglied des Deutschen Pflegerats und als Präsidentin des Deutschen Berufsverbands für Pflegeberufe zeigt ihren starken Willen und ihre enorme Tatkraft, für die Profession Pflege nachhaltig wirken zu können.

Dabei hat sie jederzeit genau hingehört, was denn die Probleme der Pflegebedürftigen und beruflich Pflegenden sind. So konnte sie immer eine Idee entwickeln, wenn ein neuer Blick auf die Dinge nötig war. Frau Bienstein ist ein inspirierendes Vorbild für uns alle. Der Deutsche Pflegerat gratuliert ihr von ganzem Herzen für die sehr schöne und absolut verdiente Auszeichnung.“

Ansprechpartnerin:
Christine Vogler
Präsidentin des Deutschen Pflegerats