Pressemitteilung vom 09.03.2018

zurück zur Übersicht

Deutscher Pflegerat: Berliner Frauenpreis 2018 an Christine Vogler verliehen

Franz Wagner: „Herausragende Würdigung für eine Pionierin der Generalistik“
 
Der Berliner Frauenpreis 2018 wurde an Christine Vogler, Vize-Präsidentin des Deutschen Pflegerats, verliehen.
 
Anlässlich der gestrigen Preisverleihung durch die Berliner Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Dilek Kolat, sagte Franz Wagner, Präsident des Deutschen Pflegerats e.V. (DPR), heute in Berlin:
 
„Mit Christine Vogler hat eine Pionierin der generalistischen Pflegeausbildung den Berliner Frauenpreis 2018 erhalten. Der Deutsche Pflegerat freut sich außerordentlich mit und für seine Vize-Präsidentin für diese herausragende Würdigung.
 
Als Leiterin der Gesundheits- und Krankenpflegeschule an der Wannseeschule e.V. hat sie frühzeitig neue Wege in der pflegerischen Berufsausbildung beschritten und damit den Weg von der Theorie in die Praxis für das neue Pflegeberufegesetz geschaffen. Insbesondere auch dieses Engagement für eine anspruchsvolle und attraktive Pflegeausbildung wurde jetzt zu recht durch den Berliner Frauenpreis 2018 gewürdigt. Herzlichen Glückwunsch!
 
Christine Vogler ist eine engagierte, kompetente und hartnäckige Verfechterin einer besseren Pflege sowie besserer Arbeits- und Ausbildungsbedingungen und der Rechte der Frauen, was für sie eng zusammenhängt. Die Auszeichnung für eine Vertreterin der Pflegeberufe setze, so Senatorin Dilek Kolat in ihrer Ansprache zur Preisverleihung, auch ein wichtiges Zeichen für die Bedeutung der Pflegeberufe und deren Arbeit. Dem stimmt der Deutsche Pflegerat voll und ganz zu.“
 
Ansprechpartner:
Franz Wagner
Präsident des Deutschen Pflegerats
 
Deutscher Pflegerat e.V. (DPR)
Bundesarbeitsgemeinschaft Pflege- und Hebammenwesen
Alt-Moabit 91, 10559 Berlin
 
Telefon: (0 30) 398 77 303
Telefax: (0 30) 398 77 304
 
E-Mail: presse@deutscher-pflegerat.de
Internet: www.deutscher-pflegerat.de
 

 
Zum Deutschen Pflegerat e.V. (DPR):
 
Der Deutsche Pflegerat e.V. wurde 1998 gegründet, um die Positionen der Pflegeorganisationen einheitlich darzustellen und deren politische Arbeit zu koordinieren. Darüber hinaus fördert der Zusammenschluss aus 16 Verbänden die berufliche Selbstverwaltung. Als Bundesarbeitsgemeinschaft des Pflege- und Hebammenwesens und Partner der Selbstverwaltung im Gesundheitswesen vertritt der Deutsche Pflegerat heute die insgesamt 1,2 Millionen Beschäftigten der Pflege. Über die berufliche Interessensvertretung hinaus ist der Einsatz für eine nachhaltige, qualitätsorientierte Versorgung der Bevölkerung oberstes Anliegen des Deutschen Pflegerats.
 
Präsident des Deutschen Pflegerats ist Franz Wagner. Vize-Präsidentinnen sind Irene Maier und Christine Vogler.
 
Mitgliedsverbände:
 
Arbeitsgemeinschaft christlicher Schwesternverbände und Pflegeorganisationen e.V. (ADS); AnbieterVerband qualitätsorientierter Gesundheitspflegeeinrichtungen e.V. (AVG); Bundesverband Lehrende Gesundheits- und Sozialberufe e.V. (BLGS); Bundesverband Geriatrie e.V. (BVG); Bundesverband Pflegemanagement e.V.; Deutscher Hebammenverband e.V. (DHV); Berufsverband Kinderkrankenpflege Deutschland e.V. (BeKD); Bundesfachvereinigung Leitender Krankenpflegepersonen der Psychiatrie e.V. (BFLK); Deutscher Berufsverband für Pflegeberufe e.V. (DBfK); Deutsche Gesellschaft für Fachkrankenpflege und Funktionsdienste e.V. (DGF); Deutscher Pflegeverband e.V. (DPV); Katholischer Pflegeverband e.V.; Verband der Schwesternschaften vom Deutschen Roten Kreuz e.V. (VdS); Verband für Anthroposophische Pflege e.V. (VfAP); Vereinigung der Hygienefachkräfte der Bundesrepublik Deutschland e.V. (VHD) und Verband der Pflegedirektorinnen und Pflegedirektoren der Universitätsklinika e.V. Deutschland (VPU).

 

zurück zur Übersicht