Category

Positionen

04 Aug 2020

Positionspapier Verbändebündnis Digitalisierung in der Pflege

Gemeinsames Positionspapier  Digitalisierung in der Pflege Eckpunkte einer nationalen Strategie   Das Bündnis wird getragen von: Bundesverband Gesundheits-IT (bvitg e. V.)  Deutscher Evangelischer Verband für Altenarbeit und Pflege (DEVAP e. V.)  Deutscher Pflegerat (DPR e. V.)  Fachverband Informationstechnologie in Sozialwirtschaft  und Sozialverwaltung (FINSOZ e. V.)  Verband…
weiterlesen
27 Feb 2020

Vergütungsverhältnisse für Pflegeberufe verbessern

Die Pflegefachberufe konnten bis Mitte 1990 noch darauf vertrauen, dass sie unabhängig von der Trägerschaft (Kommunal, Freigemeinnützig, Privat) wie auch vom Einsatzbereich (Stationäre Langzeitpflege, Ambulante Pflege oder Krankenhaus) eine weitgehend vergleichbare Vergütung für ihre Dienste erhalten. Der BAT (Bundesangestelltentaríf) für die kommunalen Einrichtungen war die uneingeschränkte „Leitwährung“, an dem sich…
weiterlesen
09 Feb 2020

Deutsche Gesellschaft für Chirurgie und Deutscher Pflegerat zum Personalmangel in der Pflege

Die Versorgung von Patienten im Krankenhaus ist durch die schlechte Personalausstattung und den steigenden Mangel an Pflegefachpersonen zunehmend gefährdet. Operationen müssen abgesagt werden, weil die pflegerische Versorgung vor, während und nach der Operation nicht gewährleistet werden kann. Betten sowie ganze Stationen werden wegen Pflegepersonalmangel gesperrt. Aber auch die Qualität der…
weiterlesen
08 Nov 2019

Digitalisierung in der Pflege

Um das Thema „Digitalisierung in der Pflege“ näher zu betrachten und notwendige Maßnahmen zur Digitalisierung in diesem Bereich aufzuzeigen, hat der Deutsche Pflegerat e.V. (DPR) ein Expertengremium „Digitalisierung“ einberufen. Das Positionspapier fasst die Arbeit des Gremiums zusammen und zeigt klare Handlungswege für die Akteure pflegerischer Arbeit sowie für die Politik…
weiterlesen
31 Mrz 2019

Pflegepersonalstärkung durch ein Instrument zur Pflegepersonal­bemessung

Einleitung Mit der Einführung von Pflegepersonaluntergrenzen (PpUG) und dem Pflegepersonal-Stärkungsgesetz (PpSG) reagiert die Politik auf den Pflegenotstand in deutschen Krankenhäusern. Seit dem 01.01.2019 sind entsprechende Regelungen für Pflegepersonaluntergrenzen in ausgewählten Bereichen (lntensivmedizin, Geriatrie,  Unfallchirurgie,  Kardiologie)  umzusetzen.  Ab 2020  sollen  weitere  Bereiche hinzukommen und eine Differenzierung der PpUG nach Schweregraden erfolgen.…
weiterlesen
05 Feb 2019

Die Versorgung von Flüchtlingen

Dabei gibt es einige Herausforderungen zu bewältigen, die sich sowohl auf die Bereitstellung entsprechender Angebote als auch auf die Finanzierung erbrachter Leistungen beziehen. Das Universitätsklinikum Essen hat eine Übersicht zur stationären und ambulanten Behandlung von Asylbewerbern zusammengestellt, die Sie unter folgendem Link abrufen können. Der Deutsche Hebammen Verband (DHV) stellt…
weiterlesen
31 Aug 2018

Im Fokus: Pflege(berufe)kammer

Warum brauchen wir eine Pflege(berufe)kammer? Die Pflege(berufe)kammer ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts, die die Interessen der Gesellschaft bzw. der Bevölkerung zu deren Wohl stellvertretend für den Staat wahrnimmt. Die Einrichtung einer Pflege(berufe)kammer bedeutet, dass sich die Berufsgruppe durch Experten/innen aus den eigenen Reihen selber vertritt (Selbstverwaltung) und damit nicht…
weiterlesen
01 Jun 2018

Maßnahmen müssen Verbesserung der Versorgungssituation gewährleisten

Gemeinsame Erklärung der Organisationen Aktionsbündnis Patientensicherheit (APS) Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB) Deutsche Gesellschaft für Pflegewissenschaft (DGP) Deutscher Pflegerat (DPR) Organisationen der Patientenvertretung (BAGP, DAG SHG, BAG Selbsthilfe, SoVD, vdk, ISL) Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) zu den Auswirkungen der Festlegung von Pflegepersonaluntergrenzen Gemäß § 137i SGB V sind die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) und…
weiterlesen
05 Mai 2018

Informationen des Deutschen Pflegerates zu Personaluntergrenzen

Personaluntergrenzen sind Ausdruck der Anerkennung des unmittelbaren Zusammenhangs zwischen Pflegepersonalausstattung und Pflegequalität Der Definition „pflegesensitiver Bereiche“ ist eine besonders hohe Bedeutung beizumessen. Die Diskussion zur Definition dieser Bereiche ist aus Sicht des DPR noch nicht abgeschlossen und sollte hinsichtlich Inhalt und Ausgestaltung noch weiter ausgearbeitet Qualitätssicherung ist an dieser Stelle…
weiterlesen